Artek Hocker Stool 60 / E60

Der Stool 60 ist eines der meistverkauften Möbelstücke der Welt. Als Hocker oder Beistelltisch findet sich das ikonische Möbelstück in unzähligen Wohnungen. Multifunktionalität, zeitloses Design und Handarbeit bietet dieser Klassiker-Hocker seit 1933.

Innovative, unübertroffene Stabilität

Die Sitzfläche des Stuhls wird von drei oder vier in die L-Form gebogenen Holzbeinen getragen, die direkt an der Unterseite des Sitzes befestigt werden. Das Biegen dieser Holzbeine war zur Entstehungszeit des Stuhls eine technische Innovation, die Aalto gemeinsam mit Otto Korhonen entwickelte.

Die Hocker werden noch heute von Artek im finnischen Turku hergestellt. Das verwendete finnische Birkenholz ist zwischen 50 – 80 Jahre alt und hinsichtlich seiner Maserung und seiner Farbe für die Weiterverarbeitung geeignet. Kleinere Unregelmäßigkeiten sind natürliche Merkmale, die den Möbeln ihre Einzigartigkeit und ihren Charakter verleihen.

Alvar Aalto war es, der sich inspiriert durch die Bauhaus Epoche, mit nachhaltigem Schichtholz experimentierte und organische Formen hieraus entwarf. Hiermit wollte er sich bewusste abgrenzen von der in dieser Zeit vorherrschenden Maschinenästhetik mit ihren künstlichen Materialien. Der Stool 60 mit seinen abgerundeten Flächen und gebogenen Beinen stammt eben aus dieser Schaffenszeit Aaltos. Das Furniture Design wurde damit von Aalto geprägt und bildet den Prototypen des Funktionalismus in der Architekturgeschichte von Möbeln. Geschickte Formengebung der Stuhlbeine gepaart mit einem dünnen Sitzteil begründet einen Neuanfang, da der scheinbar grazile Hocker schwere Lasten aushalten kann, trotzdem er wie schwerelos wirkt. Dieses markante Charakteristikum durchzieht wie ein roter Faden die Werke des finnischen Künstlers.

10% auf unser Sortiment*

*auch anwendbar auf bereits reduzierte Ware